Ausgabe 29

Ausgabe 29

Ausgabe #29 - Druckfrisch und ab dem 05. April im Handel erhältlich! Hier geht es zur die Heftvorschau.

Lost & Found

DREW BEZANSON - UNCONTAINABLE

WTF!!!

Stellt euch vor, ihr sitzt auf einem BMX-Rad und blickt von einer Plattform in einen zwölf Meter tiefen Abgrund. Die Handflächen schwitzen. Höhenangst setzt ein. Der Kopf sagt: „Nicht zu nahe an den Rand fahren!“ Die Nerven befehlen den Muskeln: „Nicht bewegen!“ Der kanadische BMX-Profi Drew Bezanson hat all diese Ängste überwunden. Auf seinem BMX-Bike sprang er von einer vier Stockwerke hohen, aus Containern gebauten Konstruktion auf einen zwei Meter weit entfernten, an einem Kran hängenden Wallride, der ihn nach einer 180-Grad-Kurve sicher auf den daneben stehenden, ebenso hohen Containerstapel zurückbrachte.

Bezanson gibt gerne zu, dass er vor solchen Aktionen durchaus Angst verspürt. Er geht allerdings ein
bisschen weiter als viele andere, um sich solchen Situationen zu stellen – ungefähr zwölf Meter, um
genau zu sein. An einem geheimen Ort in der Nähe seines Heimatortes Truro in Neuschottland
arbeitete der Kanadier gemeinsam mit renommierten BMX-Rampenbauern den gesamten Sommer
über fieberhaft daran, die größten BMX-Hindernisse zu bauen, die es je gegeben hat. Dabei nutzte er
riesige Container, die jede Menge Möglichkeiten zum Übereinanderstapeln und Kombinieren boten.
Jeder dieser Container war ungefähr 3 Meter hoch – vier davon übereinander gestapelt ergaben eine
Höhe von 12 Metern über dem Boden, also zwei Meter mehr als beim höchsten Turm im
Wasserspringen! „Jeder Mensch kennt Angst“, sagt Drew Bezanson. „Aber das war mein Ziel: Hindernisse zu fahren,
die mir wirklich Angst einjagen. Die Aufbauten sollten größer sein als alles, was ich zuvor bewältigt
hatte. Ich wollte an meine persönlichen Grenzen gehen und von Rampen springen, die ich niemals
fahren könnte, wenn ich sie nicht selbst baue.“ Dieses Ziel hat er definitiv erreicht: Denn nie zuvor
benötigte Drew Bezanson einen Kran, um überhaupt erst auf eine Plattform zu kommen...
Es ist Drew Bezansons Lebensinhalt, möglichst oft die Komfortzone zu verlassen. Sein Ziel ist es,
das BMXen auf ein neues Level zu heben und dabei seine persönlichen Grenzen auszutesten. Damit
hat er sich den Ruf erarbeitet, größere und weitere Sprünge zu absolvieren als die meisten seiner
Konkurrenten. Aus den Begrenzungen herkömmlicher Skateparks ist der Kanadier schon lange
herausgewachsen: Dort sind die Obstacles normalerweise bis zu zwei Meter hoch, im Extremfall bis
zu drei Meter. Vert-Ramps, die bei Events eingesetzt werden, haben um die sieben Meter. Für
„Uncontainable“ hat Bezanson daher Features gebaut, die auch ihn wirklich auf die Probe stellen.
„Das ist auf jeden Fall die höchste Bike-Rampe, die ich je gebaut habe. Alles ist doppelt so hoch wie
die Sachen, die man normalerweise fährt. Drew lebt jetzt in einer anderen Sphäre. Er hat das BMXen
von Grund auf verändert“, sagt Nate Wessel, der bei diesem Projekt die Rampen gebaut hat. Der
bekannte Rampenbauer hat in seiner Karriere schon alles von BMX-Parks bis zu Rampen für Autostunts errichtet.

Zum Video geht es hier entlang: "Uncontainable"

Für die "story behind" mit kleinem ITW von Drew geht es hier entlang: "The story behind"

Ähnliche Artikel

The Athlete Machine - Red Bull Kluge

The Athlete Machine - Red Bull Kluge

Muss man sich einfach anschauen! U.a. mit Drew Bezanson.

13

Nov

2012

Seventies auf der Simple Session 2012

Seventies auf der Simple Session 2012

Seventies Fahrer und noch einige mehr auf der Simple Session in ...

04

Apr

2012

Red Bull Phenom sucht Dich

Red Bull Phenom sucht Dich

Red Bull Phenom sucht Dich immer noch. Versuche dein Glück und sei bei den ...

09

May

2013