Ausgabe 29

Ausgabe 29

Ausgabe #29 - Druckfrisch und ab dem 05. April im Handel erhältlich! Hier geht es zur die Heftvorschau.

Lost & Found

BRUNO X PHENOM ITW

Wir haben schon desöfteren über Red Bull Phenom berichtet und wir fodern euch nochmals dazu auf, bei dieser einziartigen Projekt mitzumachen.

Schnappt Euch also einen Freund, eine Kamera und schon kann es losgehen.

Red Bull Phenom sucht BMX-Street-Talente der Zukunft * Die weltweit besten Rookies starten bei Special-Contest während den X Games in Los Angeles * Bewerbung ab sofort bis 05.Juli 2013

Mehr auch HIER

Interview mit Bruno Hoffmann zu Red Bull Phenom

Hey Bruno, wie geht’s wie steht’s?

Mir geht’s ganz gut. Ich chille gerade noch zuhause und mach mich langsam fertig für die X Games in Barcelona diese Woche.

Du bist gerade in Deutschland, das ist ja mittlerweile schon fast eine Seltenheit. Wo kommst du gerade her und wo geht es für dich als nächstes hin?

Ich war gerade ein paar Wochen zuhause, habe mich um meinen Führerschein gekümmert und so ein paar alltägliche Sachen. Als nächstes geht es wie schon gesagt nach Barcelona und dann für ein paar Tage in die USA. Danach dann nach China zu den X-Games in Shanghai und dann weiter nach England auf eine Tour mit dem Federal Team.

Apropos X-Games was hältst du persönlich vom Red Bull Phenom Projekt, das unter anderem BMX Street Rookies die Chance gibt, in einem eigenen Contest bei den X Games anzutreten

Ich finde, dass es auf jeden Fall eine gute Idee ist, um vor allem mal ein paar Underdogs eine Chance zu geben. Man sieht immer nur die gleichen Gesichter auf solchen Contets und so haben auch mal ein paar anderen Leuten die Möglichkeit bei den X Games zu fahren. Schade nur, dass es in München kein BMX Street gibt. Vor allem ist das schade für die ganzen Deutschen Streetfahrer, die es echt drauf haben!

 Was hältst du denn von den X-Games allgemein? Sind solche Events überhaupt wichtig/interessant für die deutsche Szene und die Nachwuchsfahrer?

Die X Games helfen schon ungemein BMX der breiten Zuschauermasse näher zu bringen. Wenn die Fahrer so bekannter werden und die „normalen“ Leute BMX besser kennen lernen, kann das ja nur von Vorteil sein. Wenn dann die Leute noch besser verstehen was BMX und vor allem BMX Street ist, ist das umso besser. Dann können sich die Leute auch weniger übers Streetfahren beschweren und das kommt uns ja nur zu Gute.

 Du warst jetzt schon ein paar Mal bei den X-Games am Start, was für ein Gefühl ist das wenn man bei so einem fetten Contest fahren darf?

Ich war in China und Los Angeles und die Street-Parks sind schon echt super. Das motiviert mich schon sehr. Bei den X-Games, bei denen ich mitgefahren bin fand ich es aber nicht sehr stressig. Man hat fast eine Woche Zeit fürs Training und der Contest an sich ist dann nur knapp eine Stunde lang. Man muss sich halt auf diese eine Stunde vorbereiten aber es ist auf jeden Fall cool da mitzufahren. Es macht auch dann beim Contest schon Spaß, denn die Jungs mit denen ich da fahre sind ja auch größtenteils meine Homies. Man merkt fast nichts von dem Competitive-Gedanken.

 Für Nachwuchsfahrer sind die X-Games ja eigentlich ein unerreichbarer Contest. Wie kommt man als Pro zu den X-Games?

Das ist gar nicht so einfach. Bei den X-Games darf nicht jeder mitfahren. Man muss eingeladen werden. Irgendwann bekommt man eine Email mit der Einladung und wird gefragt ob man die Einladung annehmen möchte - Dann geht’s los.

Mit Red Bull Phenom kann man als Nachwuchsfahrer die Chance bekommen bei den X-Games in L.A., in einem eigenen Contest, zu starten. Ist doch eigentlich eine gute Gelegenheit da mal mitzumachen!?

Von der Idee her ist es ja schon easy mit zumachen! Bei jeder Session, die man fährt ist fast immer eine Kamera dabei. Für den Red Bull Phenom Clip heisst das, 60 Sekunden die beste Line, die man drauf hat, raushauen, das in einen coolen Clip packen und hochladen. Das ist es. Einfacher geht es kaum und lohnen könnte es sich ja auch ganz schnell.

Und wenn man jetzt gewinnt, was passiert dann? Muss man dann ganz alleine nach L.A. fliegen und mal eben gegen die Stars der Szene antreten?

Man fliegt ja nicht so richtig alleine dahin, sondern wird von Red Bull betreut. Die Leute sind da echt nett und man wird vom Team Manager abgeholt ins Hotel gebracht und so weiter. Man kann sich also voll und ganz aufs BMX-Fahren konzentrieren und muss sich echt um wenig andere Dinge kümmern. Die Jungs die dort bei dem Red Bull Phenom Contest starten, sind alles Rookies wie man selbst und von den Pros wird’s auch viele Props geben, da muss man sich keine Gedanken machen. Mal bei den X Games selbst dabei zu sein: das macht schon alles echt viel Spaß!

Hättest du damals als junger Nachwuchsfahrer bei einem Projekt wie Red Bull Phenom mitgemacht?

Auf jeden Fall! Wenn es so was früher gegeben hätte, hätte ich definitiv einen Clip mit meiner besten Line dahin geschickt. Wenn es so was schon gibt kann man ja auch teilnehmen und es mal ausprobieren. Einfacher kriegt man jedenfalls nicht mehr die Chance bei den X Games dabei zu sein.

 Der Sommer ist ja im Prinzip schon im vollen Gange, was steht als nächstes für dich auf dem Programm?

Zwischen den Contests filme ich den Sommer über für ein paar Videos wie die Dub DVD, Federal Webvideos und ein paar andere Projekte die sich gerade noch entwickeln. Auf die Contest freue ich mich schon aber ich nehme mir noch genug Zeit um zu filmen und Fotos zu machen, das ist mir auch sehr wichtig. Diesen Sommer hab ich also noch einiges zu tun.

Danke für das Interview Bruno!

Also, verschwendet keine Zeit! Geht raus, filmt eure beste Line, ladet euer Video auf YouTube hoch, verseht es mit dem Key-Word „Red Bull Phenom” und meldet euch mit dem Video-Link unter http://www.redbull.de/phenom an.

 

Fotogallerie

Ähnliche Artikel

Red Bull Phenom sucht Dich

Red Bull Phenom sucht Dich

Red Bull Phenom sucht Dich immer noch. Versuche dein Glück und sei bei den ...

09

May

2013

Bruno Hoffmann - #routeindustriekultur

Bruno Hoffmann - #routeindustriekultur

Hier kommt der Clip zur #routeindustriekultur mit Bruno Hoffmann in Ausgabe #25

26

Aug

2016

Route Industriekultur mit Bruno Hoffmann und Co.

Route Industriekultur mit Bruno Hoffmann und Co.

Online Feature: Route Industriekultur mit Bruno Hoffmann und Co. aus Ausgabe #25

04

Nov

2016