Ausgabe 29

Ausgabe 29

Ausgabe #29 - Druckfrisch und ab dem 05. April im Handel erhältlich! Hier geht es zur die Heftvorschau.

Lost & Found

SELF MADE #3 - BUNNY HOP 180

Da du den Bunny Hop jetzt sicher schon kannst und auch die eine oder andere Stufe rauf- und runtergehüpft bist, kannst du dich jetzt langsam aber sicher an den Bunny Hop 180 rantrauen. Hierfür solltest du allerdings auch Fakie fahren können – also rückwärts , da du dich sonst ordentlich abledern würdest, sobald du den 180 gelandet bist. Auch hier empfiehlt es sich, das Ganze erst einmal im Flat zu üben, bevor du mit solchen Faxen hier anfängst.

Die Anfahrt und der eigentliche Ablauf ist ähnlich wie bei einem normalen Bunny Hop, nur dass du dich jetzt halb um deine Achse drehen musst. Unmittelbar vor deinem Absprung musst du leicht in die Richtung einlenken, in die du dich auch drehen möchtest. Während du also die leichte Kurve fährst, springst du mit derselben Technik ab wie bei einem normalen Bunny Hop und lehnst dabei dein Körpergewicht in die Kurve rein, um deine Drehrichtung einzuleiten. Wichtig ist, dass du deinen Kopf dabei mitdrehst. Tust du das nicht, wird sich dein Körper auch nicht mitdrehen und du wahrscheinlich mit schmerzhaften 90 Grad den Boden küssen. Das Mitdrehen des Kopfes ist wirklich wichtig, nicht nur um zu sehen, wohin die Reise geht, sondern auch um diese einzuleiten und um eine saubere Drehung hinzubekommen. Sobald du also deine 90 Grad erreicht hast, gilt auch hier wieder ordentlich durchstylen.

Genau wie bei dem Bunny Hop heißt es wieder: Arme fast durchstrecken und den Arsch aufs Hinterrad bringen. Mit dem Kopf bleibst du während des ganzen Vorganges aber immer in der Drehrichtung und konzentrierst dich auch schon auf die Landung, welche du bereits fest fokussiert hast. Wenn du dem Boden also wieder näher kommst, streckst du deine Beine wieder durch und versuchst am besten auf beiden Rädern gleichzeitig zu landen. Jetzt nur noch sauber abfedern das Ganze und ordentlich aus dem Fakie wieder rausdrehen oder hüpfen.

Ab jetzt kannst du diese Variante natürlich überall anwenden, wo du möchtest. Treppensets, Gaps, Rampen und sonst wo. Sobald die ersten 180 Grad geschafft sind, steht nach oben hin alles offen. 

Viel Spaß damit und Grüße,

Leon

Fotogallerie

Ähnliche Artikel

Sunday session

Sunday session

Leon Hoppe, unser Shorttalk Kandidat aus der aktuellen bmx Rider Ausgabe, zeigt ...

29

Apr

2013

parking lot video

parking lot video

Leon Hoppe braucht lediglich einen Parkplatz um eine gute Session zu fahren.

17

Dec

2013

Interview: Leon Hoppe - Ausgabe #15

Interview: Leon Hoppe - Ausgabe #15

Interview mit Leon Hoppe aus Ausgabe #15, komplett, un-cut und mit vielen Fotos!

13

Feb

2015