Ausgabe 29

Ausgabe 29

Ausgabe #29 - Druckfrisch und ab dem 05. April im Handel erhältlich! Hier geht es zur die Heftvorschau.

Lost & Found

SELF MADE #6 - LAWNMOWER X-UP UND WHIP 2 DESASTER

Dieses Mal haben wir einen Self Made am Start, dessen Tricks um einiges älter sind, als einige Fahrer. Mit Gregor Podlesny haben wir genau den richtigen Mann für die folgenden Manöver gefunden, denn wer ihn kennt, weiß, dass man auch mit Ü30 noch mächtig Spaß haben kann. Wir freuen uns natürlich, auch der „neuen“ Generation ein paar Tricks nahezulegen, die man längst verloren glaubte. Schließlich gibt es kaum Tricks, die geiler in eine Contest Line passen, als diese beiden.

How to Lawnmower X-up :

1. Na klar gibt es so ein paar Voraussetzungen, die du mitbringen solltest, um einen solchen Lawnmower X-up zu lernen. Während des Anfahrens kannst du die Liste dafür nochmal kurz durchgehen: Du brauchst ein BMX-Rad, natürlich eine passende Rampe, bestenfalls mit furchtbaren Tags, einen Tail-tap, den du schon mal gemacht haben solltest, ein wenig Radkontrolle und natürlich Bock drauf.

2. Wenn du schon soweit oben bist, fällt dir ein, dass du den Trick schon auf dem Boden getestet hast. Du erinnerst dich, wie du im stehen (auf deinem Rad) den Lenker hochziehst, den hinteren Fuß auf den Reifen setzt und wie sich der restliche Ablauf, wie den Lenker in den X-up zu drehen, schon komplett verinnerlicht hast.

3. Du befindest dich also kurz vor einem lockeren Tail-tap, den du natürlich etwas Alley-oop anspringen musst.

4. Nochmal kurz die Checkliste durchgehen und auf gar keinen Fall zu lange warten.

5. Du schmeißt deinen Fuß auf das Hinterrad und fängst direkt und vor allem schön flüssig an, den Lenker in den X-up zu drehen.

6. Der Lenker muss so weit rum, wie es geht – wenn dein Ellenbogen auskugelt, war es allerdings zu viel des Guten. Dann Beine durchstrecken und anfangen, in die Rampe zu kippen.

7. Schön langsam und ganz weit runterkippen lassen, kurz vor der Landung sollte der Lenker dann besser auch wieder in die Fahrtrichtung schauen. Da freut sich nämlich nicht nur der Ellenbogen.

8. Kurz bevor dein Vorderrad die Rampe berührt, springt auch dein Fuß zurück auf die Pedale und du freust dich, einen 30 Jahren alten Trick deinen Homies präsentiert haben zu dürfen und schmeißt mit Begriffen wie Kickturn und  Aerials um dich, während der passende Soundtrack von Topgun über deinen Ipod läuft.

9. Du überlegst dir, wie du den Trick beim nächsten Game of Bike unterbringst, um deine Gegner endgültig platt zu machen, und fährst lässig weiter.

Für alle Brakeless-Piloten: Der Lawnmower geht mit und ohne Bremse. Klar rasierst du das Gras mit einer Bremse leichter und auch Variationen wie One-hand X-up, Cancan X-up und alles Wilde, wie etwa im 540 Tap, lassen sich hier unterbringen.  Also viel Spaß damit!

How to Whip 2 Desaster:

1. Beim Whip 2 Desaster solltest du schon etwas Erfahrung mitbringen, d. h. du solltest den Desaster am besten in beide Richtungen können und natürlich einen Tailwhip beherrschen. Überlege dir vorab, wie du das Ganze bewerkstelligen willst. Beim Downside Whip 2 Desaster gibt es für die meisten das Problem, entweder den Whip falsch herum anschmeißen und so endlich Oppowhips lernen zu müssen oder den Desaster einfach anders herum zu machen. Letzteres ist wahrscheinlich leichter, es bleibt aber deine Entscheidung.

2. Jetzt wird es ernst, denn ein bisschen höher als ein normaler Desaster muss das Rad schon kommen, damit der Whip noch reinpasst. Fahr also ruhig zwei Runden durch die Mini, bevor du ansetzt.

3. Schau, dass du mit dem Körper gut in der Rampe bleibst. Spätestens jetzt solltest du auch wissen, in welche Richtung der Whip geschmissen wird.

4. Also Füße hochschmeißen und den Coping checken, wo eventuell noch Platz für eine weitere Beule ist.

5. Nach dem Whip die Füße auf die Pedale setzen und die Landung abwarten. Geht natürlich auch alles gleichzeitig, aber das weißt du ja am besten.

6. Jetzt der kurze Check, ob du auf den Pedalen stehst und aus diesem Desaster auch wieder lebend rauskommst. Je nachdem wie sicher du stehst, kann der Drop ein lässiges Unterfangen oder ein hektischer Sprung nach vorne werden.

7. Aus dem Desaster wieder in die Rampe droppen und feststellen, dass die Neunziger auch ihre guten Seiten hatten und die „Props“-Videos niemals hätten eingestellt werden dürfen.

Als kleiner Tipp am Ende: Du solltest dir vorher noch überlegen, ob du den Trick wirklich ohne Schienbeinschoner lernen möchtest. Und an alle Oldschool-Styler da draußen: Legt euch unbedingt die Greatest Hits von Black Sabbath auf die Ohren, besorgt euch ein Misfits-T-Shirt und am meisten Spaß macht es noch mit weiten Jeanshosen. [lacht]

 

 

Fotogallerie

Ähnliche Artikel

AUSGABE #28

AUSGABE #28

Ausgabe #28 - Druckfrisch und ab dem 08. Februar im Handel erhältlich! Hier ...

07

Feb

2017

Ausgabe 29

Ausgabe 29

Ausgabe #29 - Druckfrisch und ab dem 05. April im Handel erhältlich! Hier geht ...

02

Apr

2017

Tangerine Dream

Tangerine Dream

Gregor Podlesny, Moritz Steinröder, Jochen Nimtz und Robin Buck haben bei den ...

15

Mar

2016